Forschung, Beratung, Dienstleistungen für die Energiewende

Software-Tool zur zuverlässigen Planung von Windparks

Softwarelösung „wake2e“
Vor dem Hintergrund der knapper werdenden Flächen wird es immer wichtiger, die im zukünftigen Windpark auftretenden Belastungen zu begrenzen und die dazu erforderlichen Abstände einzuhalten. Das verhindert am Ende der Planungsphase aufwendige Umplanungen. Hier war der Planer bislang auf externe Experten angewiesen. Die von F2E entwickelte Software „wake2e“ ist das Werkzeug, mit dem der Planer während der gesamten Planungsphase die Abstände selbstständig auf ihre Genehmigungsfähigkeit prüfen kann.

Simulation der turbulenten Wirbelschleppe hinter einer Windenergieanlage vom Typ ENERCON E-66

Oberfläche des Programms mit Ergebnissen – ein grünes WEA-Symbol steht für ausreichenden Abstand, ein rotes WEA-Symbol bezeichnet einen ungenügenden Abstand

Die Windenergie im Binnenland leistet einen wichtigen Beitrag zur Energiewende. In Windparks werden auf geeigneten Flächen Windenergieanlagen räumlich konzentriert angeordnet. Dabei dürfen standortspezifische Minimalabstände der Rotoren untereinander nicht unterschritten werden, um Schäden an den Anlagen während der zwanzigjährigen Betriebszeit zu vermeiden. Verantwortlich dafür sind turbulente Wirbelschleppen, welche die Rotoren während des Betriebes erzeugen. Diese führen bei zu geringen Abständen zu nicht hinnehmbaren Ermüdungslasten an den Nachbaranlagen. In der Folge würden die Windräder schneller als geplant verschleißen und das Risiko von Ausfällen steigt. Reparaturen und Stillstandszeiten wären die Folge. Der Windpark würde schlicht weniger Strom produzieren und wäre im schlimmsten Fall unrentabel. Deutschlandweit sind zurzeit pro Jahr mehrere hundert Projekte in Planung. All diese zukünftigen Windparks bzw. Repowering-Projekte benötigen für die Baugenehmigung ein positives Turbulenzgutachten hinsichtlich der einzuhaltenden Abstände. F2E ist eines der wenigen Gutachterbüros auf diesem Gebiet, dem mittlerweile eine Schlüsselrolle bei der Planung von Windparks zukommt. Unser Programm kann an dieser Stelle einen entscheidenden Engpass verhindern, da jeder Windparkplaner schon am Anfang seiner Planung die entscheidenden Parameter einfach selber berechnen kann, ohne ein zeitaufwendiges Gutachten in Auftrag geben zu müssen. Er kann so auf anerkanntes Expertenwissen und ein kompliziertes Berechnungsverfahren zugreifen und schnell verschiedene Varianten testen, um das optimale Layout für seinen zukünftigen Windpark zu finden. Dieses Vorgehen bringt Planungssicherheit und spart viel Zeit. Zudem sinkt der Aufwand und es lassen sich in Abhängigkeit von der Größe des Windparks und der Anzahl der Planungen erhebliche Kostensenkungen erreichen und noch viel wichtiger – es lassen sich ungeplante Kosten und Verzögerungen bei der Umsetzung der Planung vermeiden.

Kontaktdaten/Unternehmen:
F2E Fluid & Energy Engineering GmbH & Co. KG
Borsteler Chaussee 178
22453 Hamburg
info@f2e.de
www.f2e.de


Ansprechpartner:
Steffen Wussow


Forschung, Beratung, Dienstleistungen für die Energiewende
Zukunftsfähige System- und Normungsstrategie – vom Technikkonzept zur Marktreife

Smart Home, Smart Building, Smart Consumer
Innovative Energiespeicherlösung für Eigenheime und Kleinbetriebe