Smart Home, Smart Building, Smart Consumer

Neubau öffentlicher Schulen mit effizientem Gesamtenergiekonzept

Case Study Neubau Gymnasium Wendelstein
Der Landkreis Roth (Bayern) hat mit dem Institut für Energietechnik (IfE) GmbH an der Hochschule Amberg-Weiden einen energieeffizienten Neubau des Gymnasiums in Wendelstein realisiert, mit folgenden Phasen: Definition der energetischen Standards im Kreistag, Umsetzung eines Architektenwettbewerbs, Entwicklung eines hochinnovativen Gesamtenergiekonzeptes, Begleitung der Umsetzung und folgende wissenschaftliche Beratung. Das Projekt wurde mit dem Bayerischen Energiepreis 2012 ausgezeichnet!

Foto: Oliver Heinl

Foto: Oliver Heinl

Das Projekt „Energieeffizienz und erneuerbare Energien im Neubau des Gymnasiums in Wendelstein“ in Kooperation des Landkreises Roth mit dem Institut für Energietechnik IfE GmbH an der Hochschule Amberg-Weiden (Leitung: Prof. Dr. Markus Brautsch, Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik) wurde durch den Bayerischen Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, MdL Martin Zeil, in der Kategorie „Erneuerbare Energien“ mit dem Bayerischen Energiepreis 2012 ausgezeichnet. Das Konzept „Gymnasium Wendelstein“ ist Ausdruck einer konsequenten Weiterentwicklung der Energiepolitik des Landkreises Roth (Bayern). Es gelang innerhalb von 10 Jahren, durch die Nutzung von regenerativen Energiequellen (Biomasse, Deponiegas, Sonne) und energetische Sanierungen den Ausstoß von Kohlendioxid landkreiseigener Liegenschaften um 86 % zu senken. Auf dieser Basis gründete der Landkreis Roth im Jahr 1995 die bayernweit erste kommunale Energieagentur. Der Landkreis Roth hat in enger Kooperation mit dem Institut für Energietechnik IfE an der Hochschule Amberg-Weiden den energieeffizienten Neubau des Gymnasiums in Wendelstein (Landkreis Roth, Bayern) realisiert. Eine vierjährige, kontinuierliche und erfolgreiche Zusammenarbeit beider Partner umfasste dabei die folgenden Phasen: Definition der energetischen Standards im Kreistag, Umsetzung eines Architektenwettbewerbs, Entwicklung eines hochinnovativen Gesamtenergiekonzeptes, Begleitung der Umsetzung sowie eine auch künftige wissenschaftliche Beratung im Bereich des Energiesystems. Auf diese Weise ist es gelungen, einen Gymnasiums-Neubau zu errichten, der sich durch ein Höchstmaß an Energieeffizienz, die Nutzung erneuerbarer Energien und Wirtschaftlichkeit auszeichnet. Der Lehrbetrieb im Gymnasium begann am 13. September 2012. Die hochinnovativen Energiesysteme (Wärmepumpe, Photovoltaik, Bauteilaktivierung, Wärmerückgewinnung) wurden auch in die Lehrpläne des Physik-, Natur- und Technikunterrichts eingebunden.

Kontaktdaten/Unternehmen:
Hochschule Amberg-Weiden
Institut für Energietechnik IfE GmbH
Kaiser-Wilhelm-Ring 23a
92224 Amberg
info@ifeam.de
www.ifeam.de


Ansprechpartner:
Prof. Dr.-Ing. Markus Brautsch


Smart Home, Smart Building, Smart Consumer
Smart Watts – die intelligente Kilowattstunde

Forschung, Beratung, Dienstleistungen für die Energiewende
Umweltsimulationen für robuste und betriebssichere Wind- und Solaranlagen