EnergieEffizienz in Gewerbe und Produktion

Mitarbeiterschulungen für mehr Energiewissen und -bewusstsein

BOSCH Energieschulen
„Clean. Efficient. Diesel!“ Wir entwickeln Komponenten für sparsame Dieselmotoren und verbessern ständig die Energieeffizienz in deren Herstellung an über 30 Standorten weltweit. Durch Mitarbeiterschulung, Investitionen in Gebäude und Produktionsanlagen sowie die Rückgewinnung und Eigenerzeugung von Energie konnten wir von 2007 bis 2012 unseren jährlichen Energiebedarf um 23,7 % oder 473.200 MWh reduzieren – bei gesteigertem Umsatz. Dies entspricht dem Strombedarf von 118.300 Einfamilienhäusern.

Auch das Management ging in Bursa (Türkei) in die Energieschule

Schulung der Mitarbeiter? Ein hohes Potenzial, denn bei Bosch Diesel Systems arbeiten weltweit etwa 50.000 Menschen. Jeder Einzelne kann durch sein Verhalten den Energieverbrauch am Standort direkt beeinflussen oder mit offenen Augen durch die Firma gehen und Ideen zur Verbesserung der Energieeffizienz einreichen. Wie schafft man es also, möglichst viele dieser Mitarbeiter für die Themen Energieeffizienz und CO2-Reduzierung zu sensibilisieren?

Regelmäßige Kommunikation
Klimaschutz ist bei uns heute ein wiederkehrendes Thema in der internen Kommunikation. Dabei berücksichtigen wir auch kulturelle Unterschiede. Zum Beispiel hat der Standort Homburg den Deutschen Ideenpreis 2012 u. a. für die Produktion eines Videos erhalten, das inzwischen die Mitarbeiter weltweit für Energiesparen am Arbeitsplatz und im Haushalt sensibilisiert. Anders an unserem Standort Bangalore (Indien). Dort wurden zum Thema CO2 mehrere Theateraufführungen mit Musik und Tanzeinlagen organisiert.

Energieschulen
Ein Kommunikationskonzept hat sich an vielen unserer Standorte durchgesetzt: die Energieschule. Dort wird Mitarbeitern und deren Angehörigen anhand von Exponaten praktisch vermittelt, zum Beispiel:
• wie viel Muskelkraft notwendig ist, um 100 W elektrische Leistung zu erzeugen
• wie viel Energie durch Leckagen in Druckluftanlagen verloren geht • wie man durch gezieltes Lüften effizienter heizen kann
• warum es sich lohnt, Geräte und Produktionsanlagen vor dem Feierabend auszuschalten
• wie viel Energie man durch Einsatz effizienter Komponenten sparen kann

Was ist 1 t CO2 oder 1 MWh Energie?
Über Analogien machen wir Energieverbrauch und CO2 für die Mitarbeiter greifbarer. So entsprechen
• 1 t CO2 etwa 200.000 Ballons reinen Gases
• 1 MWh dem Kraftstoffverbrauch eines sparsamen Pkw über 2.000 km
• 4 MWh dem jährlichen Strombedarf eines Einfamilienhauses

Das Ergebnis sind viele kleine Verbesserungsvorschläge unserer Mitarbeiter, die in Summe solch hohe Einsparungen erst möglich machen.

Kontaktdaten/Unternehmen:
Robert Bosch GmbH
Diesel Systems
DS/MFT
Wernerstr. 51
70469 Stuttgart-Feuerbach
www.bosch-diesel.de


Ansprechpartner:
Steffen Behnke
0711 811-30379
steffen.behnke@de.bosch.com