Smart Grid – EnergieVerteilung und NetzSteuerung

Energiemanagement auf Nachbarschaftsebene

Forschungsprojekt EEPOS
Durch den wachsenden Anteil erneuerbarer Energien an der Stromversorgung werden neue Herausforderungen an die Stromnetze gestellt. Die starke Abhängigkeit der Produktionsraten erneuerbarer Energien von Tageszeit und Wetter macht es zudem notwendig, Phasen von Energieüberschuss oder -mangel durch Speicherlösungen und intelligentes Lastmanagement auszugleichen. DERlab entwickelt im Rahmen des EEPOS Projektes gemeinsam mit sieben Partnern aus Forschung, Industrie und öffentlicher Hand ein Energiemanagementsystem, das innerhalb einer vernetzten Nachbarschaft den Energieverbrauch an die aktuelle Produktionsrate anpasst.

EEPOS ist ein europäisches Forschungsund Entwicklungsprojekt, das drei Jahre lang läuft und von der Europäischen Kommission unter dem Siebten Rahmenprogramm (RP7) gefördert wird. Das neue EEPOS-Nachbarschafts-EnergieManagementSystem (NEMS) wird durch bidirektionalen Datenaustausch mit den EnergieManagementSystemen der Haushalte sowie mit weiteren Verbrauchern und Erzeugern innerhalb der Nachbarschaft, wie z. B. Straßenbeleuchtung oder Windkraftanlagen, interagieren.

Als Basisleistungen wird das NEMS Überwachungs- und Prognosefunktionen bereitstellen, z. B. zur Vorhersage von Energieproduktion und -verbrauch innerhalb der Nachbarschaft. Hierzu werden äußere Einflussquellen wie Wetterinformationen oder mögliche Verbraucherreaktionen auf Preisanreize berücksichtigt. Um Verbrauchsspitzen zu glätten und Schwankungen der Produktionsraten erneuerbarer Energien abzufangen, werden intelligente Energiemanagement- und Lastverschiebungsalgorithmen entwickelt und eingesetzt, die die Potenziale virtueller Speicher (z. B. Kühl- oder Heizgeräte) innerhalb der Nachbarschaft nutzen.

Die Entwicklung des NEMS und der zugehörigen Automatisierungs- und Managementanwendungen wird von DERlab geleitet. Seine Architektur basiert auf OGEMA, einer Open Source Software-Plattform für standardisiertes und automatisiertes Energiemanagement, deren Weiterentwicklung vom Fraunhofer IWES in Kassel koordiniert wird.

Um die Leistungsfähigkeit des EEPOS Systems zu evaluieren, sind zwei ausführliche Feldtests in Langenfeld und Espoo (Finnland) geplant. Relevante Bewertungskriterien sind hierbei Energieeffizienz, Ausnutzung von Lastverschiebungspotenzialen, Vorhersagequalität und Benutzerfreundlichkeit. Zuvor wird das NEMS in den Laboren des Fraunhofer IWES ausführlichen Funktionalitätstests unterzogen. Zusätzlich wird eine simulationsbasierte virtuelle Demonstrationsstudie für die Gemeinde Asparrena (Spanien) durchgeführt.

Kontaktdaten/Unternehmen:
European Distributed Energy Resources Laboratories (DERlab) e.V.
c/o Fraunhofer IWES
Königstor 59
34119 Kassel
www.der-lab.net


Ansprechpartner:
Dr. Birthe Klebow
0561 7294 493
birthe.klebow@der-lab.net