Nachhaltige Energieversorgung

Die Kraft des ewigen Eises: Strom aus dem Wasser der Gletscher

Case Study: Stromversorgung für grönländische Forschungsstation
Die Lloyd Dynamowerke GmbH & Co. KG (LDW) entwickeln und produzieren elektrische Motoren und Generatoren für viele Industrieanwendungen, unter anderem Generatoren für erneuerbare Energien (Windkraftanlagen, Müllverbrennungsanlagen, Wasserkraftwerke), die weltweit im Einsatz sind. Im folgenden Projektbeispiel möchten wir darlegen, dass auch unter schwierigen äußeren Bedingungen ein sinnvoller Einsatz von erneuerbaren Energien möglich ist und so zur Energiewende beitragen kann.

Disco-Bucht bei Ilulissat, Grönland

9,3 MVA Synchrongeneratoren im Wasserkraftwerk Sisimiut

In Grönland installierten die Lloyd Dynamowerke spezielle Generatoren, die in unterirdischen Tunnelsystemen die Energie für Forschungsstationen erzeugen. Es gibt immer noch Fragen, auf die selbst Google keine Antwort weiß. Wer beispielsweise die Route zwischen den beiden grönländischen Orten Ilulissat und Sisimiut berechnen möchte, erhält nur ein hilfloses „Wir konnten keine Route berechnen“ als Antwort. Das mag daran liegen, dass Ilulissat und Sisimiut zu den abgelegensten Orten der Welt zählen, an denen überhaupt wirtschaftliche Aktivitäten in nennenswertem Umfang betrieben werden. Aber einige Personen reisen an die grönländische Westküste, um das Land zu erforschen – insbesondere die Bodenschätze, die dort verborgen liegen. Diese Wissenschaftler benötigen erhebliche Mengen an Energie, um ihre Stationen zu betreiben und die Bodenschichten unter dem ewigen Eis durchdringen zu können. Die Stromversorgung wird jetzt mit Speziallösungen der Lloyd Dynamowerke GmbH & Co. KG (LDW) sichergestellt: In den Jahren 2011 und 2012 wurden zwei Wasserkraft-Generatoren in Sisimiut und drei weitere in Ilulissat installiert. Die Anforderungen sind bei dem Projekt ausgesprochen hoch. Die Maschinen müssen unter schwierigen Bedingungen Höchstleistungen erbringen, sie müssen sich ohne externe Stromversorgung selbst starten können und sie mussten durch ein enges Tunnelsystem transportiert werden, bevor LDW-Mitarbeiter sie am Einsatzort montieren und in Betrieb nehmen konnten, da es sich um eine unterirdische Kraftwerksanlage handelt. Ein besonderes Merkmal der Permanentmagneterregten Generatoren ist daher der Wirkungsgrad: Er beträgt 98,26 % bei cos phi 1. Die LDW-Maschinen sind für mindestens 50 bis 60 Jahre Betriebszeit konstruiert. Die Versorgung der Forschungsstationen bei Ilulissat und Sisimiut ist also auf absehbare Zeit gesichert.

Kontaktdaten/Unternehmen:
Lloyd Dynamowerke GmbH & Co. KG
Hastedter Osterdeich 250
28207 Bremen
vertrieb@LDW.de
www.LDW.de


Ansprechpartner:
Herr Rehkaemper


Modellregionen und regionale Pilotprojekte
Der ländliche Raum – ein Ort unendlicher Energie